Anwendungsbereich Klebbare Kunststoffe

In der Industrie erfreuen sich klebbare Kunststoffe immer größerer Beliebtheit. Rohre, Formteile, Armaturen, Flansche oder diverse Zubehörteile aus PVC-U, PVC-C und ABS haben sich in vielen Branchen, wie z.B. Automobil oder Elektronik oder dort, wo eine hitzearme Verarbeitung erforderlich ist, etabliert.

Durch die schnelle und einfache Installation mittels Klebetechnik können sie schnell, unkompliziert und kostengünstig mit einfachen Bearbeitungswerkzeugen homogen verbaut werden. Zusätzlich ist die technische Auslegung von klbbaren Kunststoff-Rohrleitungskomponenten durch den geringeren Längenausdehnungskoeffizienten um ein Vielfaches einfacher.

Nicht jeder Werkstoff eignet sich für jede Anwendung. Welcher klebbare Werkstoff der Beste für den Anwendungsfall ist, entscheiden unter anderem die Kriterien Betriebsdruck, Betriebstemperatur, das Fördermedium und die Dauer der Beanspruchung.

Anwendungsbereich Schweissbare Kunststoffe

Schweißbare Kunststoffe kommen in vielen Anwendungsgebieten in der Industrie zum Einsatz. Rohre, Formteile, Armaturen, Flansche und diverse Zubehörteile aus PE, PP oder PVDF können hierbei durch verschiedene Schweißverfahren (Heizelementmuffenschweißen) homogen miteinander verbunden werden. Die Schweißverbindung erfolgt ohne Zugabe von chemischen Zusatzstoffen und ist somit werkstoffrein.

Jeder schweißbare Kunststoff hat seine spezifischen Stärken bezüglich Betriebsdruck, Betriebstemperatur, dem Fördermedium und der Dauer der Beanspruchung. Daraus resultierend sollte vor dem Bau einer Anlage eine genaue Prüfung über die Eignung des Werkstoffs erfolgen.

Anwendungsbereich Automatik-Armaturen

Pneumatische oder elektronische Automatik-Armaturen sind aus Industrieanwendungen nicht mehr wegzudenken. Zum Regeln, Absperren, Überwachen und Steuern von Industrierohrsystemen z.B. in der Chemie oder Wasseraufbereitung werden sie in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen benötigt.

Auch das FlowX3- und das Schwebekörperdurchflussmesser-Programm zur Messung von Durchflussmengen nahezu aller flüssigen Medien findet immer mehr Anwendung, etwa in der Anlagentechnik, chemischen Halbleiter- und Getränkeindustrie.

Jede Anwendung hat ihre eigene Charakteristika, die sich in der Auslegung des Rohrleitungssystems wiederfindet. Daher ist es sehr wichtig, für jeden einzelnen Anwendungsfall die beste Lösung zu finden. Neben der eigentlichen Werkstoffauswahl (PVC-U, PVC-C, ABS, PP, PVDF), die für die Gesamte Anlage getroffen wird, sind für die Auswahl von Automatik-Armaturen folgende Kriterien zu berücksichtigen: Maximaler Betriebsdruck, Fördermedium, Betriebstemperatur, Funktions- und Sicherheitsbedingungen, Möglichkeiten für Ergänzungsbausätze, Einbaubedingungen und der Dauer der Beanspruchung.

Anwendungsbereich Massgeschneiderte Sonderanfertigungen

Individuelle Sonderlösungen und Kleinserien sind unsere Stärke. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir kundenspezifische Sonderbauteile aus klebbaren und schweißbaren Kunststoffen, wie z.B. reduzierte T-Stücke, Abzweige und Wanddurchführungen.

Mit unserer langjährigen Erfahrung unterstützen wir unsere Kunden von der Planungsphase bis zum Service vor Ort.

 

Unser Standartlieferprogramm ist sehr umfangreich. Es gibt jedoch auch Anwendungsfälle, bei denen eine Sonderlösung unabdingbar oder wirtschaftlich von Vorteil ist. Mit dem modernen Maschinenpark der Werkstatt können alle technischen Sonderlösungen aus den Werkstoffen PE, PP, PVC-U, PVC-C oder ABS als maßgeschneiderte Problemlösung variantenreich in höchster Qualität hergestellt werden. Dabei werden alle werkseitig hergestellten Schweiß- und Klebeverbindungen von DVS geprüftem Fachpersonal, unter Berücksichtigung der jeweils DVS-Richtlinien durchgeführt.

05222 / 20622
Zum Seitenanfang